Energielabel

Das neue EU Energielabel

Hier möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über das neue EU Energielabel geben, welches seit März 2021 gilt.

Ein neues Energielabel?

Hintergrund für die Umstellung auf ein neues Energielabel ist das heute fast alle Geräte sehr viel energiesparender sind als noch vor 20 Jahren bei Veröffentlichung des bisherigen Energielabels. Damit die damals, damit verbundene Transparenz, weiterhin gegeben ist und es nicht nur Geräte auf dem Markt gibt mit A+, A++ oder A+++ und sich damit kaum unterscheiden, hat man für bestimmte Geräteklassen das neue Energielabel geschaffen.

Der größte Unterschied ist dabei die Einteilung die jetzt nur noch von A-G reicht. Somit sind Geräte mit einem B oder C absolute Energiesparer.

Energielabel 2021 A-G

Für welche Geräteklassen gilt das neue Energielabel?

Geschirrspüler
Für Geschirrspüler gilt das Energielabel A-GZur Ermittlung der Energieeffizienzklasse wird das Spülprogramm „Eco“ genutzt. Gereinigt werden Tassen, Teller und Plastikgeschirr, da diese dem typischen Mix in einer Spülmaschine im Haushalt entsprechen. Geprüft wird die Reinigungsleistung, Trocknungsleistung und Dauer, berechnet wird der Energieverbrauch in Kilowattstunden je 100 Reinigungszyklen.
Energielabel Geschirrspüler
Kühlschrank und Gefrierschrank
Für Kühlschrank und Gefrierschrank gilt das Energielabel A-G

Das Testverfahren für Kühlschränke und Gefrierschränke umfasst viele neue Parameter: den Gerätetyp, das Funktionsprinzip, die Temperatur des Raumes und auch die Anzahl und Größe von Ablagefächern. Der Energieverbrauch wird wie bisher in Kilowattstunden pro Jahr angegeben.

Leuchtmittel
Für Leuchtmittel gilt das Energielabel A-G (Umstellung erfolgt bis 2023)

Für den gewichteten Energieverbrauch von Leuchtmitteln wird in die Berechnung auch der Energieverbrauch von externen Netzteilen mit eingerechnet und dann aufgerundet. So kann es vorkommen, dass eine 8 Watt LED Lampe laut Energielabel 9 Kilowattstunden pro 1.000 Stunden Betriebsdauer verbraucht, da die 8 Watt dann mit Faktor 1,10 berechnet und von 8,8 auf 9 Watt aufgerundet werden.